Renommierte Namen, Institute und Universitäten:
Hinter der DIR® Funktionsdiagnostik stehen Experten!

Das DIR® Konzept zur manuell-klinischen und instrumentellen Funktionsdiagnostik wurde gründlich und wird immer wieder mit neuen Forschungsinteressen untersucht. Inzwischen haben Anwender und Wissenschaftler das DIR® Verfahren längst durch Studien validiert. Doch es bleibt ein Anliegen der »Gesellschaft für Funktionsdiagnostik« (DIR® System GmbH & Co. KG) die interdisziplinäre Forschung weiter zu fördern. Zu den aktuell unterstützten Forschungsprojekten gehören Studien zur Kieferorthopädie, zu prothetischen Werkstoffen und zur Radiologie (z.B. Evaluierung der physiologischen Kondylen-Position im MRT).

Bitte lesen Sie die Studien zum DIR® Behandlungskonzept und zu relevanten Teilaspekten:

 

Zur Lagebestimmung des Unterkiefers in zentrischer Relation mit dem DIR® System

A. Dietzel1 A. Zöllner2
1Praxis für Zahnheilkunde, Essen
2Abteilung für zahnärztliche Prothetik, Universität Witten/Herdecke
Publikation: Deutscher Ärzte Verlag, DZZ, Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift, 2012; 67 (2)

 

Der Einfluss verschiedener Registriertechniken auf die Kondylenposition und die elektromyographische Oberflächenaktivität bei stomatognath gesunden Probanden

S. Linsen, A. Samai, H. Stark, M. Klitschmüller
Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffwissenschaften, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Publikation: The Journal of Prosthetic Dentistry, Ausgabe: Vol. 107 No 1, January 2012, p. 1-72

 

Evaluierung der Kondylenposition in Abhängigkeit verschiedener Registrierpositionen und unterschiedlichen Kieferschließkräfte

I. Salas Ruiz de Arbulo, H. Stark, S. Linsen
Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffwissenschaften, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

Umstellungsosteotomie bei Patienten mit craniomandibulären Dysfunktionen –
Renaissance der Kiefergelenksfixierung in Verbindung mit der DIR® Diagnostik

Philipp Scherer1, Farina Blattner2
1 Abteilung für Mund-,Kiefer- & Gesichtschirurgie, Klinik am Ring, Hohenstaufenring 28, 50674 Köln
2 Praxis Dr. Blattner, Gertenbachstr. 30, 42899 Remscheid

 

Die Wirkung von Okklusionsschienentherapie bei CMD auf die zerebrale Steuerung der okklusalen Aufbissbewegung

M. Lotze1, R. Lickteig1,2, E. Weinert1,2 B. Kordaß2
1Funktionelle Bildgebung, Diagnostische Radiologie, Universität Greifswald Abteilung für CAD/CAM- und CMD Behandlung, Universitätsmedizin Greifswald

 

Untersuchung der Wirksamkeit einer zahnärztlichen Aufbisskorrektur bei Patienten mit Kopfschmerzen und craniomandibulärer Dysfunktion

Felix J. Saha1, Jochen Poth2, Wojciech Kowalczyk3, Gustav J. Dobos1 Lehrstuhl für Integrative Medizin und Naturheilkunde, Klinikum Essen Mitte1 Praxis Dr. Poth und Partner, Essen2 Lehrstuhl für Mechanik und Robotik, Universität Duisburg3

 

Sonderdruck: Kraniomandibuläre Dysfunktion als Ursache chronischer Kopf- und Rückenschmerzen

Felix Joyonto Saha

 

Klinisch-radiologische Studie zur Evaluierung der physiologischen Kondylenposition im MRT

UKB Universitätsklinikum Bonn, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Praxis Dr. Blattner

 

Klinisch-radiologische Studie zur Evaluierung der physiologischen Kondylenposition im MRT

UKB Universitätsklinikum Bonn, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, radprax - Gesellschaft für Medizinische Versorgungszentren mbH, Praxis Dr. Blattner

 
Exzellente Reproduzierbarkeit des DIR®-Systems bei CMD- erkrankten Probanden
L. Passin-Arnold1, F. Saha2, J.Poth3, R. Jordan4
1Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit -  2Abteilung Innere Medizin V, Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte
3Niedergelassener Zahnarzt, Essen - 4Abteilung für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin, Universität Witten/Herdecke, Witten
 
Studie über die Auswirkung der DIR® Schiene auf die Schnellkraft bei Sportlern mit CMD

Prof. Dr. Ingo Froböse, Deutsche Sporthochschule Köln

 

The influence of different registration positions on condyle displacement in symptomatic patients 

Sabine S. Linsen, DrMedDent1, Farina Blattner, DrMedDent2, and Udo Stratmann, DrMedDentc3
University of Bonn School of Dentistry, Bonn, Germany1; Private Dental Practice, Remscheid, Germany2; Danube Private University, Krems, Austria3

 

The influence of different registration techniques on condyle displacement and electromyographic activity in
stomatognathically healthy subjects: A prospective study 

Sabine S. Linsen, Dr Med Dent1,Helmut Stark, Prof Dr Med Dent2 and Azadeh Samaicc3
Preclinical Education and Dental Materials Science, Rheinische Friedrich-Wilhelms University of Bonn, Bonn, Germany

 

Randomisierte, kontrollierte Pilotstudie zu den Auswirkungen einer Aufbiss-Schiene nach dem DIR system auf Kopfschmerzen bei Patienten mit craniomandibulärer Dysfunktion

Felix Joyonto Saha1, MDa, Almut Pullaa1, Thomas Ostermann, PhDb2, Theresa Millera1, Gustav Dobos, MDa1,
Holger Cramer, PhD, MSc1
1Department of Inernal and integratvive Medicine, Klinikum Essen Mitte, Faculty of Medicine University of Duisburg-Essen  - 

2Department of Psychology, Faculty of Health, University of Witten-Herdecke

 

Verwandte Inhalte:

Funktionsdiagnostik
DIR® Konzept
DIR® System 2