Header FunktioCheck Pro 02

Anamnese und Dokumentation in einem:
Die manuell-klinische Funktionsdiagnostik

Zahnärzte und andere Berufsgruppen (z.B. Physiotherapeuten) erlernen Formen der manuellen Funktionsdiagnostik in der Aus- und Weiterbildung. Die manuelle Diagnose dient vor allem der Früherkennung von Funktionsstörungen des craniomandibulären Systems. Im Rahmen einer wirksamen Funktionsdiagnostik (z.B. zur Korrektur von Störungen) stellt die manuell-klinische Diagnose aber nur einen ersten Anamneseschritt dar.

Erster wichtiger Schritt zur Patientenversorgung

Zur optimalen zahnmedizinischen und zahntechnischen Versorgung sollte der Zahnarzt einem umfassenden und lückenlosen Behandlungskonzept folgen - wie es das DIR® Gesamtkonzept mit manuell-klinischer und instrumenteller Diagnostik anbietet. Dabei geht die manuell-klinische Funktionsdiagnostik mit Kurzcheck und Palpation der instrumentellen Vermessung voraus (hier: mit DIR® System 2), weil eine Spezifizierung von der allgemeinen über die spezielle Anamnese bis zur exakten Datenerhebung erst die Entscheidungsbasis für die möglichen Therapieverläufe liefert.

Der korrekte manuell-klinische Untersuchungsablauf

Zunächst führt der Zahnarzt einen Funktionscheck durch, um dann zur Palpation, der manuellen Untersuchung, überzugehen. Damit schließt er eine Arthropathie oder Myopathie aus. Für die weiterführende Diagnostik muss im Rahmen der Untersuchung die genaue Dokumentation erfolgen. Ideal gelingt sie mit der Software »FunktioCheck Pro®« für Tablets (nach den Leitlinien der DGFDT). Auf der Basis der computerbasierten Fragebögen können die erhobenen Daten später eindeutig dem individuellen Patienten zugeordnet und sicher gespeichert werden.

Verwandte Inhalte:

DIR® Konzept
DIR® System 2
FunktioCheck Pro®
DGFDT: Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und –therapie



mkDia 02

Die manuell-klinische Funktionsdiagnostik mit Kurzcheck und Palpation geht der instrumentellen Vermessung voraus.

mkDia 03

Für die weiterführende Diagnostik muss im Rahmen der Untersuchung die genaue Dokumentation erfolgen. Ideal gelingt sie mit der Software »FunktioCheck Pro®« für Tablets (nach den Leitlinien der DGFDT).